Vitamin E schützt Deine Zellen vor oxidativem Stress1

Die Phytotherapie nutzt die Kraft der Natur für die Gesundheit – eine natürlich Alternative zu künstlich hergestellten Arznei- und Heilmitteln. Und das nicht nur in Zeiten von COVID 19.

Seit Jahrhunderten kennen und verwenden Menschen in allen Kulturen die wertvolle Kraft der Heilpflanzen zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit. Der Begriff „Phyto“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt „Pflanze“. Die Phytotherapie basiert also auf der Pflanzenheilkunde und dient der Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden oder Befindlichkeitsstörungen. Dabei bilden Pflanzen, Pflanzenteile und deren Aufbereitung in Form von Extrakten oder Elixieren die Basis für die Phytotherapie.

Unser Immunsystem wird durch äußere Einflüsse wie Stress, UV-Strahlung sowie durch schlechte und unausgewogene Ernährung geschwächt. Zudem neigen nun viele durch die „Corontäne“ – aufgrund fehlender Routinen und geändertem Alltag – dazu, häufiger zu Alkohol und Zigaretten zu greifen. Hinzu kommt, dass wir im Frühling ständig Temperaturschwankungen ausgesetzt sind welche uns unter dem Titel „Frühjahrsmüdigkeit“ kraftlos machen.  

Mit der Einnahme von Sandicca Bio-Sanddornfruchtfleischöl LIVA kann dem entgegengewirkt werden. Es ist eine ausgiebige Quelle für die fettlöslichen Vitamin A und E und wird in nativer (natürlicher) Form zu 100% aus kaltgepresstem Sanddornfruchtfleisch, dem Sanddornsaft, gewonnen. Durch das schonende Herstellungsverfahren ist es besonders aromatisch und fruchtig.

Der natürlicher Vitamin E Gehalt des Sanddornfruchtfleischöls schützt Deine Zellen vor oxidativem Stress1.

Unsere Verzehrempfehlung: 2 Teelöffel pro Tag

Mit der täglichen oralen Einnahme von 14 ml Sandicca Bio Sanddornfruchtfleischöls LIVA, dies entspricht 2 Teelöffel á 7ml, führst Du Deinem Körper rd. 10,5 mg Vitamin E zu. Diese Menge entspricht einem Nutritional Reference Value (NRV) von 85,0%. Dieser NRV benennt dabei die Menge an täglicher Einnahme eines Mikronährstoffes (Tagesdosis), bei der ein gesunder junger Mensch, der nicht raucht und keinen Alkohol trinkt und auch keine Medikamente einnimmt und messbare Mangelerscheinungen aufzeigt.

Vitamin E ist dabei ein Sammelbegriff für fettlösliche Substanzen mit antioxidativen und nicht-antioxidativen Wirkungen. Als natürliches Antioxidans schützt Vitamin E mehrfach ungesättigte Fettsäuren gegen Lipidperoxidation in den Zellmembranen. Von praktischer Bedeutung sind hierbei die Tocopherole und die Tocotrienole. Vitamin E ist Bestandteil aller Membranen tierischer Zellen, wird jedoch nur von photosynthetisch aktiven Organismen wie Pflanzen und Cyanobakterien gebildet.

Neben dem Vitamin E ist im Sanddornfruchtfleischöl auch reichlich Betacarotin als Vorstufe zu Provitamin A enthalten welches besonders für Schwangere wichtig ist. Sowohl die Vitamin-A-Säure als auch ihr Salz, das Retinat, ist ein wichtiger Wachstumsfaktor für Nervenzellen während der Embryonalentwicklung.

Vitamin A ermöglicht aber auch ein normales Zellwachstum der Haut als auch der Wände des Gastrointestinaltrakts (Magen-Darm-Trakt)und des Respirationstrakts (Organe, die an der Atmung beteiligt sind). Außerdem kann Vitamin A DNA-Schäden in Hautzellen vorbeugen bzw. zu deren Reparatur beitragen und normalisiert die Hautfunktionen. Eine besondere Wirkung hat das Vitamin A auch auf unser Immunsystem. Nachdem Vitamin A Haut und Schleimhäute gesund intakt hält, erhöht sich so die Widerstandsfähigkeit gegenüber Infektionen durch Bakterien, Viren und Parasiten. Zusätzlich kann Vitamin A die Produktion der Leukozyten erhöhen. Schon ein leichter Mangel erhöht das Risiko, schwere Erkrankungen zu bekommen, z.B. Lungenentzündung.

1Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Vitamin E schützt die DNA, Proteine und Lipide vor oxidativen Schäden.

Wichtiger Hinweis: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise. Die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten. Das Produkt stets geschlossen, trocken, gekühlt und lichtgeschützt außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.